am Foto: 1116.005 mit Rollende Landstrasse in Linz Hbf.am Foto: 1116.005 mit ÖBB-InterCity auf der Westbahn
   zurück
Home TOP 20 Aktuelles Sichtungen Straßenbahnen Modellbahn | NEU Fototipps, Glossar Bücher, Kalender Bilder bewerten Videos | NEU 1020.018 News
Kalendarium





Seite wird ständig aktualisiert!

© 2004 - 2014
by bahnbilder.warumdenn.net
Eisenbahnfotos aus Österreich

Die Westbahn - KBS 101 / Teil II
Online seit: 30.11.2011
Fototipps, Glossar - nächster | voriger

DIE WESTBAHN
Linz Hbf < > Salzburg Hbf

Heinrich Seitner & Martin Radner
***************************************************************************************

TEIL II
Von Linz nach Wels

Rund um Linz Hbf
Der Bereich um den modernen Linzer Hauptbahnhof hat in den letzten Jahren sein architektonisches Aussehen grundlegend verändert. Die alte, verkommene Bahnhofstraße ist komplett verschwunden, an ihrer Stelle wurde das gewaltige Landes-Dienstleistungszentrum errichtet, flankiert von 3 Türmen, dem 63 m hohen "Wissensturm" der Volkshochschule, dem 73 m hohen "Power-Tower" (Verwaltungszentrum der Energie AG) und dem 99 m hohen "Terminal Tower".
Der Eingang zum modernen Linzer Hauptbahnhof wird trotz totaler Neugestaltung noch immer von den weitum bekannten Löwen bewacht. Das neue Empfangsgebäude wurde am 3.12.2004 eröffnet und ist eine von Licht und Luft durchflutete Orgie aus Stahl, Beton und Glas. Der Bahnhof wurde von den Bahnkunden bereits mehrmals zum schönsten Bahnhof Österreichs gewählt.

Linz Hauptbahnhof, Haupteingang
.......................................................................................................................................................................

Linz Hauptbahnhof - Zugang zur Kassenhalle, InfoPoint und Shops
.......................................................................................................................................................................

Linz Hauptbahnhof - InfoPoint und Fahrkartenautomaten
.......................................................................................................................................................................

Auch "Unter der ebenen Erd" gibt es Leben: Zu erwähnen ist da einmal der Busterminal unter dem Landesdienstleistungszentrum, aber auch die unterirdische Straßenbahnhaltestelle Hauptbahnhof, an der alle Straßenbahnlinien vorbeikommen. Eine bessere Verknüpfung des öffentlichen Verkehrs kann es wohl nicht mehr geben!

Straßenbahn-Haltestelle - "Hauptbahnhof"
.......................................................................................................................................................................


Wer in Linz Hbf den Zugverkehr beobachten will, ist hier genau richtig, denn am Schnittpunkt von Westbahn, Summerauerbahn und Pyhrnbahn tut sich immer etwas. Dass auch die LILO nach Peuerbach seit der Inbetriebnahme des neuen Linzer Hauptbahnhofes hier ihren Ausgang nimmt, sorgt für zusätzliche Abwechslung.

Rollende Landstraße bei der Einfahrt in Linz Hbf
.......................................................................................................................................................................


Vom modernen, am 21.September 1989 eröffneten Zentralstellwerk, welches sich südöstlich des Bahnhofes befindet, werden u.a. 196 Weichen, 10 Einfahrsignale, 50 Ausfahr- und Zwischensignale, 16 Blocksignale, 32 Schutzsignale und 150 Verschubsignale bedient und so der gesamte Zugverkehr auf 23 Bahnhofgleisen gesteuert. Doch auch "vor Ort" gibt es fleißige Hände, die u. a. dafür sorgen, dass der Lokführer einen klaren Durchblick erhält.

Fleißige Hände bei der 1116.009 mit IC 544 in Linz
.......................................................................................................................................................................

Beginnen wir nun unsere Reise gen Westen
Gleich nach dem Verlassen des Bahnsteigebereichs folgt der Nahverkehrstunnel Linz, der seit Ende 1984 in Betrieb ist. Über jeweils etwa 300 m lange Rampen wird die notwendige Höhendifferenz überwunden, damit die Züge von Linz Richtung "Pyhrn" durch einen ca. 200 m langen Tunnel kreuzungsfrei auf die richtige Seite wechseln können und den enormen Verkehr auf der "West" nicht behindern. In diesem Streckenabschnitt befindet sich südlich der "West" die gewaltige Abstellanlage für die gerade nicht im Umlauf befindlichen Züge. Außerdem erfolgen hier die Zufahrten zum PR-Stützpunkt Linz sowie zum TS-Werk Linz. Kaum sind die letzten Weichen befahren, beschleunigen die Züge auf Höhe der LILO-Haltestelle Obergaumberg auf ihre jeweilige Fahrplanhöchst- geschwindigkeit. In diesem Bereich erblicken auch jene Züge, die den Nahverkehrstunnel benützt haben, wieder das Tageslicht und passieren die für sie gültigen Ausfahrsignale. Wenige Meter danach wird seit 2009 emsig gebaut: Die Errichtung einer neuen Straßenbahnlinie vom Hauptbahnhof in die südlich von Linz gelegenen Einkaufszentren steht am Programm. Dafür braucht es neue Brücken und die "West" muss auch gequert werden. Der "Pyhrn" ist das alles zu blöd, also verabschiedet sie sich in Gaumberg von der "West" und wendet sich nach Süden ab. Die "West" und die LILO machen hingegen einen eleganten Schwenk in die entgegengesetzte Himmelsrichtung und passieren die letzten Gebäude auf dem Linzer Stadtgebiet. Im Bahn-km 191,300 wendet sich auch die LILO von der "West" ab und geht ihre eigenen Wege, denn sie will ja nicht nach Wels und Salzburg sondern nach Eferding und Peuerbach.

Stern & Hafferl ET 22.158 als R 8039, Gaumberg, 3.Juli 2010
.......................................................................................................................................................................

Locon 189.206 mit Ganzzug bei Gaumberg
.......................................................................................................................................................................

Die Haltestelle Leonding
Die Hst. Leonding war wohl einmal "modern" - heute ist sie schnodderig und nach diversen Saufgelagen in der Unterführung oft Ziel "heroischer Kraftdemonstration". Was soll man auch sonst die ganze liebe Nacht lang tun - in Zeiten wie diesen! Der in der Nachbarschaft befindliche Haltepunkt "Leonding Lokalbahn" der LILO strahlt ebenfalls nicht gerade das aus, was man sich landläufig unter "heimelig" vorstellt. Gleich nach dem Ende des Leondinger Bahnsteiges zieht die "West" neuerlich in einem weiten Bogen, vorbei am Werksgelände eines weltbekannten Herstellers von Feuerwehrfahrzeugen hinaus in das flache Land der Welser Heide. Züge mit entsprechendem Wagenmaterial können hier (im LZB-Betrieb) auf 200 km/h beschleunigt werden, denn es folgt eine etwa 25 km lange Gerade, welche erst am Einfahrsignal von Wels Hbf ihr Ende finden wird. Um die Geschwindigkeit auch fahrbar zu machen, wird im km 194,000 elektrische Energie in die Fahrleitung eingespeist. Wenige Meter danach bietet die Überleitstelle Linz 2 im km 194,200 die Möglichkeit, das Gleis mit 100 km/h zu wechseln. Bei der Dichte des Zugverkehrs in und um Linz wird diese Offerte zumeist für Güterzüge oftmals am Tag dankend angenommen.

1116.007 mit ROLA 41310, Leonding
.......................................................................................................................................................................

Die Haltestelle Pasching
Kaum hat die "West" die, im Eisenbahner-Fachjargon gern als Überleitstelle Jetzing bezeichnete Üst Linz 2 hinter sich gelassen und das Siedlungsgebiet der Gemeinde Pasching erreicht, ist es mit der Sicht auf die Züge vorbei, denn sie verschwinden hinter gewaltigen Lärmschutzwänden, die hier allerdings gerechtfertigt sind. Wer will, kann sich ja am Bahnsteig der Hst. Pasching innerhalb der Lärmschutzbarrieren aufhalten und wird feststellen, dass der Rost des Bremsstaubes, die Witterung sowie die Natur aus dem fahlen Betongrau der Wände ein gar nicht so übles Ambiente geschaffen haben.

182.581 mit GAG 47209, Haltestelle Pasching
.......................................................................................................................................................................


Rote Pflastersteine am Bahnsteig markieren einen absolut gefährlichen Bereich, denn in diesem Streckenabschnitt werden Geschwindigkeiten von bis zu 200 km/h gefahren, sofern der LZB-Betrieb funktioniert (was er meistens auch tut) und die Wagen des jeweiligen Zuges dafür geeignet sind. Immer geradeaus geht die Reise weiter durch flaches, überwiegend landwirtschaftlich genutztes Terrain.

Wir erreichen den Bahnhof Hörsching

1047.503 mit ÖBB-InterCity 640, vor Hörsching
.......................................................................................................................................................................


Unübersehbar sind die riesigen Silos für landwirtschaftliche Produkte, die die Einfahrt in den Bf. Hörsching markieren. Der Bahnhof selbst ist zwar auch relativ groß, allerdings bereits seit langer Zeit unbesetzt; dementsprechend "verlassen" fühlt man sich hier auch. Die meisten Züge brettern ohnehin durch, nur der Regionalverkehr hält noch an.

1142.683 mit R 3009, Hörsching
.......................................................................................................................................................................


Irgendwo steht noch ein Silo für landwirtschaftliche Produkte herum, aber er wartet meist vergeblich auf "Kundschaft". Etwas besser bestellt ist es in einer weiteren Anschlussbahn zu einem Unternehmen aus der Baubranche, wo noch regelmäßig Waggonbeistellungen beobachtet werden können. Die Rübe ist dem Bahnhof ebenfalls treu geblieben, jedenfalls in den letzten Monaten eines jeden Jahres. Immerhin ist Hörsching einer der größten Umschlagplätze für Zuckerrüben in Oberösterreich. Fotografisch verwertbar ist der Bahnhof auch nicht so recht, denn es stehen Masten, Lärmschutzwände und Hindernisse soweit das Auge reicht.

Bahnhof Hörsching
.......................................................................................................................................................................


Wir verlassen also Hörsching so schnell, wie wir es erreicht haben. Am Ende des Bahnhofes zweigt noch eine kleine Anschlussbahn Richtung Luftwaffenbasis ab, etwas später passieren die Züge den "runden" Bahn-km 200,000 und die Einflugschneise des Blue Danube Airports. Jetzt hat der Reisende einen guten Blick auf das Rollfeld, die Luftwaffenbasis Vogler und den Ort Hörsching, aber das war´s dann auch schon!

1142.698 mit Regionalzug, Hörsching
.......................................................................................................................................................................

Die Haltestelle Oftering
Für das Haltestellengebäude in Oftering gilt ähnliches wie für jenes in Leonding: Schnodderig, leicht verkommen (es weist zwar einen Warteraum auf, allerdings wurde die Türe entfernt!), zweckmäßig eben für die geringen Bedürfnisse der verbliebenen Bahnfahrer. Dafür hat Oftering aber eines jener typischen Wirtshäuser zu bieten, wie es sie früher an beinahe jedem Haltepunkt gab - einen Bahnwirt! Gut - die Bahn sieht man heute nicht mehr, denn sie wurde "weggesperrt". Schrankenposten gibt es auch keinen mehr, denn man fährt kreuzungsfrei unter der "West" durch.

Gasthof - Haltestelle z´Oftering
.......................................................................................................................................................................


Sind die Lärmschutzbarrieren erst einmal überwunden, kann man die Züge aus Richtung Linz heranbrausen sehen. In der Haltestelleneinfahrt stand bis 2007 ein altes Wärterhaus - seit 2008 ist es nicht mehr vorhanden. Auch in Oftering zeigen natürlich rote Sicherheitsstreifen die Gefahr an, die von den durchfahrenden Zügen ausgeht. Abhilfe wird die neue Hochleistungsstrecke schaffen, deren Baubeginn wohl mittelfristig bevorsteht.

Baureihe 401 der DB als ICE 90, Oftering
.......................................................................................................................................................................


Nun folgt ein Streckenabschnitt, an dem es sich wunderbar fotografieren lässt, denn nichts und niemand beeinträchtigt die Sicht auf den überaus dichten Zugverkehr....

185.318 mit einem Güterzug, nach Oftering
.......................................................................................................................................................................


140.491 mit DG 44910, nach Oftering
.......................................................................................................................................................................


Railjet 13 als RJ 60, vor Marchtrenk
.......................................................................................................................................................................


1042.033 mit Containerzug nächst Marchtrenk
.......................................................................................................................................................................

Vom Bahnhof Marchtrenk vorbei am Welser Verschiebebahnhof
Im Bahnhof Marchtrenk fügt sich dann von Süden her die "Verbindungsbahn Marchtrenk-Traun" in den Schienenstrang der „West“ ein. Über diese Strecke rollt alles, was auf der „Geraden“ (Eisenbahner-Fachjargon für Westbahn) keinen Platz mehr findet oder über Traun nach Linz fahren will, wie das bei einigen REX- und Regionalzügen der Fall ist oder aber schlichtweg von Wels über die Pyhrnbahn Richtung Selzthal strebt.
Genauso wie der Bahnhof Hörsching ist auch der Bahnhof Marchtrenk fotografisch durch eine Menge Masten und sonstigen "Utensilien" einer HL-Strecke nur sehr eingeschränkt verwertbar und ebenfalls vom Zentralstellwerk Wels aus ferngesteuert.
Vom Empfangsgebäude des Bahnhofs Marchtrenk kann man die "Überwerfung Wels Verschiebebahnhof" beobachten, die von fast allen Zügen benützt wird, die Wels Vbf Richtung Marchtrenk verlassen oder - von Marchtrenk kommend - nach Wels Terminal wollen. Unmittelbar nach der Überwerfung tauchen dann die weitläufigen Gleisanlagen von Wels Vbf-Terminal (Wek) bzw. Wels Vbf (Wev) auf. Hier herrscht reger ROLA-Verkehr Richtung Ungarn, Rumänien und Slowenien. Mittels der Abzweigung Marchtrenk 1 (MakZ1) verzweigt sich das Gleis 2 (Regelgleis Ri Salzburg) im km 208,800 nochmals in die weitläufigen Anlagen von Wels Vbf – dem mit Abstand größten Bahnhof zwischen Linz und Salzburg.


Containerterminal Wels
.......................................................................................................................................................................


Schier endlos ziehen sich die Gleisanlagen hin und neben den normalen Reihungsaufgaben eines Verschiebebahnhofes sorgen vor allem der ROLA- und der Containerterminal für gewaltiges Verkehrsaufkommen. Dazu kommen noch 10 Anschlussbahnen zu diversen großen Unternehmen, die ebenfalls eine Vielzahl von täglichen Verschubfahrten bedingen.

Wels Verschiebebahnhof
.......................................................................................................................................................................


Am westlichen Ende der Reihungsgruppe findet sich ein Rollberg, über dessen insgesamt 4 Gleisbremsen die Waggons auf 24 Richtgleise verteilt werden. Dem Rollberg folgt eine 12-gleisige Einfahrgruppe. Daneben ist eine Wagenwerkstätte für Schnellreparaturen situiert. Weiter Richtung Wels Hbf. befindet sich das Areal der Welser Traktion, wo sich immer wieder interessante "Arbeitspferde" der Bahn ein Stelldichein geben.

1116.012 neben der 1116.246, PR-Wels
.......................................................................................................................................................................

Wels Hauptbahnhof: Wir erreichen die Messestadt
Der Welser Hauptbahnhof wurde in den Jahre 2003 bis 2005 vollkommen neu gestaltet und umgebaut und macht seither einen absolut zeitgemäßen Eindruck. Die neumodern-coolen "Railjets" fahren zwar noch durch, aber ein Halt ist wohl - allein aus wirtschaftlicher Sicht - nur mehr eine Frage der Zeit.

Sonnenaufgang über Wels Hbf
.......................................................................................................................................................................


Der Bf. Wels Hbf ist geprägt von der Verkehrstrennung zwischen Westbahn und Passauerbahn. Das markanteste Bauwerk im Bereich des Welser Hauptbahnhofes ist wohl immer noch das alte Stellwerk 2 an der Ausfahrt Richtung Attnang-Puchheim bzw. Passau. Lange schon außer Funktion hat es dennoch Kultstatus - ist fast ein Wahrzeichen des Bahnhofes!

1142.653 mit REX 5917, Wels Hbf
.......................................................................................................................................................................


Wels Hbf hat (hatte!) aber auch 2 Spezialitäten zu bieten: Die Züge der Almtalbahn über Sattledt nach Grünau (von 1893 bis 1966 mit einem weiteren Streckenast von Sattledt nach Rohr an der Pyhrnbahn) und jene der "Haager Lies" nach Haag am Hausruck. Während man die Triebwagen der Reihe 5047 nach Grünau nach wie vor antrifft, sind die Fahrzeuge der "Haager Lies" nach der Auflassung der Strecke zwischen Neukirchen bei Lambach und Haag am Hausruck seit Ende 2009 bereits Geschichte.

5047.075 als R 3225, Wels Hbf
.......................................................................................................................................................................


1116.077 mit Erzzug, Wels Hbf
.......................................................................................................................................................................

Den 3.Teil von "Die Westbahn"
Von Wels Hbf bis Attnang-Puchheim finden Sie hier!

Verwandte Artikel | nächster | voriger
01.08.10 Die Westbahn - KBS 101 / Teil V - Ende
01.08.10 Die Westbahn - KBS 101 / Teil IV
30.07.10 Die Westbahn - KBS 101 / Teil III

Galerien:   ÖBB Taurus Werbeloks   |   Kreative Fotos   |   1116-Galerie   |   Fototipps, Glossar

1116.005, 1116.00...
1116.005 "EM-Werb...
Lokzug aus 1116.0...
Österreich - 1...
1116.005 und alle...
1116.005 mit OIC ...
1116.005 "EM-Werb...
8090.748 + 11...
1116.005 + 1116.1...
1116.005 vor AÜ 9...
1116.074 mit G 44...
1116.246 mit G 52...
1116.102 mit G 54...
1116.232 mit EC 5...
1116.250 mit IC 6...
1116.005 Werbelok...
"Feuerwehr" 1116....
1116.005 (EM-Öste...
1116.203 mit RJ 6...
1116.182 mit EC 1...
1116.056 mit OEC ...
1116.007 mit G 47...
1116.217 und 1116...
1116.213 mit REX ...
1116.220 mit RJ64...
1116.067 mit GAG ...
1116.182 mit DG 5...
1116.141 mit OIC ...
1116.075 mit EC 1...
1116.091 mit SRID...
1116.224 und Zwis...
1116.061 mit OIC ...
1116.177 mit DG 4...
1116.260 mit SDG ...
1116.066 mit DG 5...
1116.189 mit ROLA...
1116.142 mit SRID...
1116.036 "Euro...
Österreich-Lok 11...
1116.280 mit ÖBB-...
1116.084 mit "ÖBB...
1116.005 vor AÜ 9...
Die grüne Eurolok...
1116.201 mit Rail...
1116.084 mit REX ...
Länderlok-Deutsch...
1116.164 mit EC 5...
1116.001 mit Rola...
1116.033 mit IC 5...
1116.264 mit REX ...
1116.087 - EM Wer...
1116.195 mit G 54...
"Railjet" 1116.20...
1116.232 mit G 54...
1116.280 vor IC 6...
1116.141 vor IC 7...

Archiv | RSS - Feed | TOP 100 Artikel | Bahn-Links | Kontakt

ALLE BAHNBILDER-GALERIEN AUF EINEN BLICK

ÖBB Elektro-Loks:
1010 1110(.5) 1014 1016 1116 1216 1020 1822 1040 1041 1141 1x42 1043 1x44
1245 1063 1163 1064 1x80 189 1099
ÖBB Dieselloks:
2016 2043 2143 2045 2048
2050 2067 2068 2091 2095
ÖBB Triebwagen:
4010 4020 4023 / 4024 / 4124 4030
4061 / 1046 4090 5022 5145 5047 5090

Straßenbahnen Österreichs:
Graz Gmunden Innsbruck Linz Wien
Privatbahnen:
Adria Transport CargoServ LTE Lokomotion Mittelweserbahn MRCE/SDL R4C RTS WLB
Staatsbahnen:
CD DB FS HZ MAV SZ SBB ZSR
Lokalbahnen:

GKB LILO SLB S&H StLB

Themen-Fotos:
Alte Loks Brücken und Viadukte Railjets
Typen- und Zoom-Fotos Züge im Schnee
90er Jahre Stimmungen - Gegenlicht-Bilder
Dampfloks Heizhaus- und Nachtaufnahmen
Paraden, Panoramabilder Euroloks Werbeloks
In der Traktion Am Bahnhof Weichenbereich
Galeriebilder-Quickfinder:
E-Loks ÖBB Diesel-Loks ÖBB
Triebwagen ÖBB Triebfahrzeuge DB

HOME      NACH OBEN      ZURÜCK